seperator

Ambulante Pflege >>

seperator

24h Pflege >>

seperator

Tagespflege >>

seperator
seperator

Seniorenwohngruppe Sonnenschein >>

seperator

Bildergalerie >>

seperator

Monatsprogramm >>

seperator
blankblank
blankb
logo_aufzaehlung titel_klein04
Bahnhofstr. 1
92706 Luhe-Wildenau
Tel.: 09607 / 911555
Fax: 09607 / 911500

Unseren Pflegedienst gibt es auch in Ihrer
Nähe. >>

Email:
info@sozialstation-sonnenschein.de
blank

vertrauen02

Ambulante Pflege - Hauskrankenpflege


Behandlungspflege nach §37 Abs. 2 SGB V

(die Behandlungspflege wird vom Hausarzt verordnet und unabhängig von der Pflegestufe, nach Genehmigung durch die Krankenkasse, bezahlt)

z.B.:
  • Medikamente herrichten und/oder verabreichen
  • Blutdruckmessungen
  • Blutzuckermessungen
  • s.c. Injektionen (z.B. Insulin)
  • Wundverbände jeder Art
  • Dekubitusbehandlungen
  • Kommpressionsverbände anlegen
  • Kompressionsstrümpfe anziehen
  • Portversorgung
  • Versorgung mit Infusionen
  • Medizinische Einreibungen
  • Stomaversorgung
  • Einläufe u.v.m

Hauswirtschafliche Versorgung

(Bei Beantragung einer Kombinationspflege stehen jedem Patienten in der Woche bis zu 3 Stunden Hauswirtschafliche Versorgung zu. Dies könnten z.B. folgende Leistungen sein: Hausputz, Einkauf, Versorgung der Wäsche, Bügelarbeiten, ...)


Grundpflege nach SGB XI


  • Grundpflegeleistungen (Ganz- und/oder Teilkörperwaschungen, Bäder, Duschbad, An- und Auskleiden, Hautpflege, Transfer, Mobilisation, Lagerung, Hilfe bei Blasen- und Darmentleerung, Hilfe bei Ausscheidungen, Mund- und Zahnpflege, Haarwäsche, ...)
  • Versorgung von Schwerst-, Palliativpatienten (Lagerung, Ernährung – Umgang mit enteraler oder parentaler Ernährung, spe. Pflege und quali. Betreuung)
  • Hausnotruf (der Pflegedienst bietet für seine Patienten ein Notrufsignal an, falls eine Pflegestufe vorhanden ist, übernimmt die Pflegekasse die Hälfte der monatlichen Kosten.)
  • Essen auf Rädern, Medikamentenbringdienst, Krankenhausbesuchs- und Wäschedienst, Hausmeistertätigkeiten

  • Pflegeschulungen nach § 45 SGB XI (der Pflegedienst bietet Pflegeschulungen für pflegende Angehörige an. Diese Schulungen werden je nach Wunsch zu Hause am Patienten oder in der Gruppe durchgeführt. Hierfür wurden extra Pflegefachkräfte als Pflegeschulungskräfte ausgebildet.)
  • Pflegeeinsätze nach § 37 Abs. 3 SGB XI (je nach Pflegestufe, zwischen 2 und 4 mal pro Jahr wird von der Pflegekasse eine Pflegeberatung , von dem Versicherten, eingefordert. Die Pflegeberatungen übernehmen Pflegefachkräfte vom Pflegedienst Sonnenschein.)
  • Verhinderungspflege nach § 39 SGB XI (steht jedem Patienten, 6 Monate nach dem Erhalt der Pflegestufe, einmal im Jahr bis zu 1.612,00 €, zu. Sollte die Kurzzeitpflege nur über einen Zeitraum von 14 Tagen im Jahr in Anspruch genommen werden, so können davon noch 50% (806,00 €) zu der Verhinderungspflege angerechnet werden (insgesamt 2.418,00 €). Dieser Betrag kann stunden-, oder tagesweise zu Hause abgerufen werden.) Nicht mit der Kurzzeitpflege verwechseln!
  • Zusätzliche Betreuungsleistungen nach §45a SGB XI (zur Entlastung der Angehörigen oder zur qualitativen Betreuung von gerontopsychiatisch veränderten Patienten.) Diese Leistung steht allen Betroffenen mit Demenz oder psychischen Veränderungen zu, wenn Voraussetzungen als Fähigkeitsstörung sind:
    1. Weglauftendenz
    2. Verkennen oder verursachen gefährdender Situationen

    3. Tätliches oder verbal aggressives Verhalten.
    Das Stufenmodell sieht pro Monat 125,00 € Betreuungsleistungen vor. Bei dieser Art der Betreuung kommen alle Leistungen aus dem Leistungskatalog durchgeführt werden.
  • Ab 01.01.2017 stehen jedem Versicherten, ab dem Pflegegrad 1, 125,00 € pro Monat über Betreuungsleistungen zu.

zurück zur Übersicht unserer Leistungen>>
 
© 2011-2013 Pflegedienst Sonnenschein | Impressum